Viktoriakarre: Startup eingezogen

Viktoriakarree in Bonn: Mit „The 9th“ zieht ein Jung-Unternehmen ein

Jetzt hat in der Stockenstraße ein Startup seine Aktivitäten aufgenommen. Es nennt sich „The 9th“ und will das Co-Working in der Bonner City vorantreiben. Weitere Schwerpunkte des jungen Unternehmens sind Events, Pop-Up, Concept Store und Streetart.

Damit ist es dem Besitzer des Viktoriakarrees gelungen, ein weiteres Unternehmen während des laufenden Bürgerworkshops und der damit verbundenen zweijährigen Planungszeit in dem Areal anzusiedeln. Diesmal ein Jung-Unternehmen. Erst vor kurzem vermietete Signa zwei weitere Räumlichkeiten. Ebenfalls an der Stockenstraße hat ein Burger-Laden seine Tore geöffnet. Und an der Ecke Rathausgasse/Stockenstraße werden wieder Backwaren verkauft.

Damit hat sich der Leerstand wieder ein wenig verringert. So ist zum Beispiel auch die Bürgerwerkstatt ist im Viktoriakarree untergekommen. Und die Alanus-Hochschule nutzte die ehemalige Tanzschule im Viktoriakarree für eine seiner Ausstellungen. So nach und nach belebt sich das Viktoriakarree wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.