Schmierereien sofort beseitigt

Investor unternimmt alles, um dem Vandalismus am Viktoriakarree entgegenzusteuern

Mittlerweile wurden zum zweiten Mal die Hausfassaden des Bonner Viktoriakarrees komplett beschmiert. Das gefällt den Bonner Bürgern nicht und erschwert die Neuvermietungen in der Planungszeit. Auch diesmal hat SIGNA die unschönen Bemalungen für mehrere tausend Euro auf eigene Rechnung beseitigt. Darüber hinaus wurden weitere Maßnahmen durchgeführt, um vorhandenen Schmutz zu entfernen und die Sicherheit zu erhöhen.

So verbesserte SIGNA die Taubenabwehr, damit die Vögel sich nicht mehr in den Werbeträgern einnisten können und den Gehweg beschmutzen. Auch bei der Sicherheit hat der Investor gehandelt: So wurden mehrfach die Schlösser ausgetauscht. Und der Müll, den die Besetzer des Viktoriakarrees hinterließen, ist inzwischen ebenfalls entsorgt.

Seitdem SIGNA die Immobilie erworben hat, ist das Unternehmen daran interessiert, dass das Viktoriakarree auch in seiner jetzigen Form für die Bonner attraktiv ist und nicht zum Schandfleck der Innenstadt verkommt. Bereits nachdem das Karree zum ersten Mal verschandelt wurde, hat der neue Vermieter nicht gezögert und alle Graffitis und Schmierereien entfernen und überstreichen lassen. Zwei Wochen später bot sich erneut das Bild des Vandalismus.